(Foto: Uwe Koeppen, Stadt Duisburg/AMT 13)

Duisburg. Rund 60 ehrenamtlich Engagierte des Tierschutzzentrum Duisburg e. V. folgten am Donnerstag, 12. Juli, der Einladung von Oberbürgermeister Sören Link in den Franz-Haniel-Hof des Rathauses am Burgplatz. Sören Link dankte den freiwilligen Helferinnen und Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz für das Wohl der Tiere.

Die Stadt Duisburg ist für viele Tierschutzbelange innerhalb des Stadtgebietes zuständig, so auch wenn Fundtiere oder Tiere, die – aus den verschiedensten Gründen – sichergestellt werden, aufgenommen und untergebracht werden müssen. Zur Erfüllung dieser Aufgaben wurde das Tierheim an der Lehmstraße in Duisburg-Neuenkamp eingerichtet, das seit 2002 durch den Tierschutzzentrum Duisburg e. V. betrieben wird.

In ihrer Freizeit setzen sich hier viele Tierfreunde mit großem Einfühlungsvermögen ehrenamtlich für in Not geratene Tiere ein. Auf unterschiedliche Art und Weise unterstützen sie die Arbeit des Tierschutzzentrums Duisburg e.V. und tragen entscheidend dazu bei, den Tieren den Aufenthalt dort so angenehm wie möglich zu gestalten.

„Neben der Betreuung der Hunde kümmern sich hier auch Menschen liebevoll um unsere Katzen, die zum Teil sehr scheu und unnahbar sind oder unterstützen uns bei Festen und Veranstaltungen“, erklärt Monika Lange, 1. Vorsitzende des Tierschutzzentrum Duisburg e. V. „Alle zusammen tragen dazu bei, dass unsere Arbeit im Tierheim überhaupt möglich ist.“

Oberbürgermeister Sören Link besuchte im November das Städtische Tierheim und informierte sich vor Ort über die Arbeit des Vereins. Im Rathaus kam er jetzt mit den freiwillig Engagierten ins Gespräch und konnte sich ein Bild machen, von der Vielfalt der Aufgaben, den Motivationsgründen und den täglichen Herausforderungen, die die Arbeit mit den Tieren ausmachen.

„Die Hauptamtlichen unseres Tierheims haben alle Hände voll zu tun und leisten da wirklich tolle Arbeit. Dennoch wären die vielfältigen Aufgaben rund um das Tierheim und seine Bewohner ohne den engagierten Einsatz der ehrenamtlich Aktiven des Tierschutzzentrums Duisburg in dieser Form nicht zu leisten“, lobte Oberbürgermeister Sören Link das Engagement der freiwilligen Helferinnen und Helfer.

Beitrag drucken
Anzeigen