v.l.: Holger Glücks (Zebras Active Community e.V.) und Ralf Nolden (Town & Country Stiftung) (Foto: Zebras Active Community e.V.)
Anzeige

Duisburg. Der Zebras Active Community e.V. baut ein komplettes Kinderdorf in Tansania für ca. 60 besonders benachteiligte Kinder, übernimmt die Kosten der schulischen Ausbildung und bildet hernach beruflich in eigenen Werkstätten aus. Für das bemerkenswerte Engagement wurde der Verein mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert.

Leitgedanke des Zebras Active Community e.V. ist es, den Kindern in einem geschützten Umfeld ein selbstverantwortliches, friedliches, wirtschaftlich vernünftiges und ökologisch verträgliches Handeln zu vermitteln und ihnen eine menschenwürdige Zukunft zu ermöglichen. Die Spende kommt dem Bau des Kinderhauses in Tansania zugute. Für den Bau steht bereits ein 45.000 m² großes Baugrundstück zur Verfügung. Das Baugrundstück wurde bereits gerodet und eine Zuwegung zum Grundstück angelegt. Der Verein rechnet mit einem Baubeginn im Jahr 2020. Die Gesamtplankosten betragen rund 300.000 Euro. Alle Details zum Projekt sind einzusehen unter www.zac-ev.com

Ralf Nolden, Botschafter der Town & Country Stiftung, übergab den symbolischen Spendenscheck und sagte über das Projekt: „Die Bildung ist der Schlüssel zur Entwicklung einer Gesellschaft. Nur leider ist er nicht für alle zugänglich. Die Zebras Active Community setzt sich mit viel Herz ein, Kindern diese Förderung zu ermöglichen.“

Die Town & Country Stiftung vergibt 2018 zum sechsten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis. Ein wesentliches Anliegen der Stiftung und der Botschafter ist die Unterstützung und Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Das soziale Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Zebras Active Community e.V. verhelfen den Betroffenen zu mehr Chancengleichheit.

Der 6. Stiftungspreis beinhaltet Spenden in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Es werden 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllen, mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Aus allen nominierten Projekten wählt eine unabhängige Jury das herausragendste Projekt pro Bundesland, welches mit einem zusätzlichen Förderbetrag von 5.000 Euro prämiert wird. Die Auszeichnung findet im Herbst 2018 anlässlich der Town & Country Stiftungsgala statt.

Beitrag drucken
Anzeigen