Die beiden Vorsitzenden des TC Solvay Rheinberg, Franz Krekeler (l.) und Manfred Wülfing (r.), zeigten Sparkassendirektor Frank-Rainer Laake den neuen Granulat-Boden. Damit verfügt die Halle des Tennisvereins jetzt über drei topmoderne Plätze, auf denen sich spielen lässt wie auf Sand. Die Plätze können unter www.eversports.de, Stichwort Rheinberg, ganz einfach online gebucht werden (Foto: privat)
Anzeige

Rheinberg. Die drei neuen Hallen-Spielfelder des TC Solvay Rheinberg sehen nicht nur aus wie klassische Sandplätze, sondern sie spielen sich auch so, sagt Franz Krekeler. Der 1. Vorsitzende des Tennisvereins führt Sparkassendirektor Frank-Rainer Laake auf den Platz. Der reibt mit den Schuhsohlen auf dem Boden hin und her, nickt und sagt: „Ja, das fühlt sich an wie draußen.“ Der Verein hat viel Geld investiert, um von einer Spezialfirma die 2.200 Quadratmeter mit einem modernen und gelenkschonenden Belag erneuern zu lassen. „Davon profitieren nicht nur unsere rund 350 Vereinsmitglieder, darunter 80 Kinder, sondern alle Tennisspielerinnen und -spieler in der Umgebung“, sagt der 2. Vorsitzende Manfred Wülfing. Eine Halle für alle und das zu einem sportlich schlanken Stundentarif.

Das Konzept überzeugte die Sparkasse am Niederrhein und so unterstützte sie das Projekt mit 5.000 Euro. Franz Krekeler hofft jetzt auf viele Gäste und sagt: „Die Plätze können unter www.eversports.de, Stichwort Rheinberg, ganz einfach online gebucht werden.“

Beitrag drucken
Anzeigen