v.l.n.r. Prof. Dr. Georg Hauck, Dieter Tenhaeff und Bürgermeister Christoph Landscheidt beglückwünschen Rafael Regh und sein Team in den Räumen des Starterzentrums Dieprahm zur Firmengründung der CODUCT GmbH (Foto: privat)
Anzeige

Kamp-Lintfort. Das Starter-Zentrum im Dieprahm bietet beste Bedingungen für Start-ups

Was das Start-up „CODUCT GmbH“ so besonders für Kamp-Lintfort macht, ist wohl, dass es einen gelungenen Synergieeffekt darstellt: Denn das Unternehmen gründete ein Student der Hochschule Rhein-Waal und wählte als berufliche Heimat das Starterzentrum Dieprahm in Kamp-Lintfort aus. Mit der Gründung des Campus 2012 in Kamp-Lintfort war auch ein Wunsch solche Effekte zu generieren: Die Hochschule Rhein-Waal qualifiziert junge Menschen und legt den Grundstein für die berufliche Zukunft. Das Starterzentrum im Technologiepark Dieprahm bietet dazu die Räumlichkeiten für kleines Geld, um große Ideen umzusetzen. Die Fachkräftesicherung und die Steigerung der Innovationskraft sind auch in Kamp-Lintfort wichtige Ziele. „Mit der Hochschule kommen neue junge Leute nach Kamp-Lintfort und verändern das Stadtbild. Das allein ist schon ein positiver Effekt. Aber natürlich ist es auch unser Ziel, diese gut ausgebildeten Fachkräfte von unserer Region zu überzeugen und sie bei uns zu behalten,“ unterstreicht Bürgermeister Christoph Landscheidt.

Rafael Regh, Gründer und Geschäftsführer der CODUCT GmbH, begrüßte am Montag, 09. Juli, Bürgermeister Christoph Landscheidt, Wirtschaftsförderer Dieter Tenhaeff und Prof. Dr. Georg Hauck, Vizepräsident für Personal- und Organisationsentwicklung an der Hochschule Rhein-Waal, in seinen Geschäftsräumen im Starter-Zentrum. „Ich wusste erst gar nicht, dass es das Starter-Zentrum in Kamp-Lintfort gibt. Erst die Wirtschaftsförderung der Stadt hat mich darauf aufmerksam gemacht, als ich dort nach günstigen Büroräumen fragte. Das Starter-Zentrum ist in sehr vielen Belangen ideal für mich und mein Team. Die zentrale Lage und Nähe zur Autobahn, die Grünanlage für die Pausen, der tolle Service der Wirtschaftsförderung als Betreiber der Immobilie und natürlich der wirklich gute Preis.“ Im November 2017 gründete der 23-Jährige das Unternehmen. Sein Team besteht hauptsächlich aus ehemaligen Studenten der Hochschule aus den Fachbereichen „Medien- und Kommunikationsinformatik“ sowie „Information Engineering and Computer Science“. Alle Teammitglieder sind am Erfolg des Unternehmens beteiligt. Trotz der jungen Jahre bringen die Entwickler bereits viel Arbeitserfahrung mit und sind kompetent in Technologien, die die nächsten Jahre dominieren werden, wie Cloud Computing, IoT, Machine Learning, Cross-Platform Apps u.v.m. „Wir haben wahnsinnig viele Ideen. Für die Zukunft wollen wir die individuellen Kompetenzen im Team noch erweitern und uns einen Namen aufbauen als Experten für innovative, nutzerfreundliche, qualitativ hochwertige Softwarelösungen,“ führt der Kamp-Lintforter mit Begeisterung aus.

Professor Hauck von der Hochschule zeigte sich ebenfalls sehr angetan von dem jungen Team und dem Starter-Zentrum: „Unsere Studiengänge sind auf zukunftsfähige Branchen ausgerichtet und das Start-up zeigt, was daraus alles entstehen kann,“ erklärt Hauck erfreut. „Die Möglichkeiten durch das Starter-Zentrum ist sicherlich für alle unsere gründungswilligen Studierenden interessant.“ 2000 öffnete das erste Starter-Zentrum seine Pforten. Die Beliebtheit der angebotenen Büroflächen führte sogar zum Bau eines zweiten Starter-Zentrums direkt gegenüber. Bereits im September 2018 sollen dort weitere Unternehmen einziehen können. „Den Technologiepark Dieprahm gibt es bereits seit 1989. Er sollte vor allem technologieorientierte Betriebe ein Zuhause bieten. Mit dem Starter-Zentrum wollen wir auch junge Technik-Start-ups unterstützen, und ihnen den Raum bieten den sie brauchen, um kontinuierlich zu wachsen,“ erklärt Wirtschaftsförderer und Geschäftsführer des Starterzentrums Dieter Tenhaeff. „Wir würden uns freuen, wenn die Verknüpfung von Studium und Firmengründung in Kamp-Lintfort noch viele weitere Nachahmer findet.“

Beitrag drucken
Anzeigen