Tim Isfort, Künstlerischer Leiter des mœrs festival (Foto: privat)
Anzeige

Moers. In der jüngsten Aufsichtsratssitzung der Moers Kultur GmbH wurde Geschäftsführer Claus Arndt einstimmig damit beauftragt, mit Tim Isfort, dem künstlerischen Leiter des mœrs festival, über die Verlängerung seines Ende 2019 auslaufenden Vertrags zu verhandeln. Für Tim Isfort, der jetzt schon in den Vorbereitungen für das 48. Festival nächstes Jahr steckt, ist das ein eindeutiges Signal, dass er mit mit den letzten beiden Festivals den richtigen Weg eingeschlagen hat.

Die Mitglieder des Aufsichtsrates bedankten sich bei Isfort und seinem Team für das tolle Festival 2018, das in der Fachwelt ebenso positiv aufgenommen wurde, wie auch beim Publikum in der Halle und allen, die die vielfältigen, größtenteils kostenlosen Angebote im Festivaldorf, Park und Innenstadt genossen haben.

„Tim Isfort genießt das Vertrauen des gesamten Aufsichtsrates“, betont Aufsichtsratsvorsitzende Carmen Weist. Über alle in dem Gremium vertretenen Fraktionen hinweg freut man sich über die guten Kritiken, aber auch darüber, dass das Festival wieder in der Stadt wahrnehmbar geworden ist und das bereits im Vorjahr neu gestaltete Festivaldorf mit Außenbühne und hochwertigen Ständen viele Menschen anzieht.

Beitrag drucken
Anzeigen