(Foto: privat)
Anzeige

Neukirchen-Vluyn. Die Kinder des Familienzentrums Leibnizstraße staunten nicht schlecht, als gleich vor der Tür ihrer Kita ein verletzter Buchfink lag. Aufopferungsvoll widmen sie sich seitdem Tag für Tag dem kleinen Vogel. Eine Erzieherin nimmt ihn nach Feierabend mit nach Hause, um ihn dort alle zwei Stunden –dank Wecker– zu füttern.

Jeden Tag bringen die Kinder Dosen mit toten Fliegen oder anderes Futter mit in den Kindergarten. Kurz vor den Ferien sind sich alle sicher: Der kleine Buchfink wird schon bald wieder fit sein.

Beitrag drucken
Anzeigen