Märchenerzählerin Silvia Knapp nimmt die Besucherinnen und Besucher des Sonntagscafés "Café Klatsch" mit in die Welt der Märchen (Foto: Randolf Vastmans)
Anzeige

Kamp-Lintfort. Die gelernte Köchin Silvia Knapp absolvierte eine neunmonatige Ausbildung zur Märchenerzählerin.

Am 22. Juli zwischen 14.00 und 15.00 Uhr nimmt die gebürtige Bönninghardterin Silvia Knapp das Sonntagscafé „Café Klatsch“ mit in die Welt der Märchen. Von der positiven Wirkung auf die Psyche von Menschen durch das Erzählen von Märchen ist sie überzeugt. Jahrelang las sie ihren beiden Töchtern, worunter die ältere von beiden geistig behindert ist, Märchen vor. Seit 2013 besucht sie Seniorenzentren in ganz Deutschland und bezaubert ganz besonders die dementiell erkrankten Menschen. Bei ihren Erzählungen benutzt sie Utensilien, wie Lockenwickler beim Märchen „Rapunzel“. „Als eine an sich sehr verschlossene an Demenz erkrankte Bewohnerin eines Pflegeheims die Lockenwickler sah, kam sie richtiggehend aus sich heraus“, erinnert sich die Märchenerzählerin „und erzählte in einem so gar nicht ihrem sonstigen Verhalten entsprechenden Redefluss von dem Friseursalon, den einst ihre Eltern besaßen. Dabei kamen ihr ob dieser Erinnerung auch die Tränen, obwohl ihr Gesicht von einem glücklichen Lächeln gezeichnet war“.

Das Sonntagscafé ist ein Angebot des Gemeinsamen Quartiersbüros Mitte und findet jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat zwischen 14.00 und 16.00 Uhr im cari-treff, Kamperdickstraße 18, 47475 Kamp-Lintfort statt.

Der persönliche Fahrservice für Menschen mit einer eingeschränkten Mobilität macht das Café zu etwas ganz besonderem. „Das Sonntagscafé ist ein Treffpunkt für all diejenigen, die den Sonntag gerne in Gesellschaft verbringen. Meist sitzen wir zusammen an ein oder zwei großen Tischen, trinken Kaffee, essen Kuchen und quatschen über Gott und die Welt. Mir liegt es besonders am Herzen, die Kamp-Lintforter im Café zu begrüßen, die den Sonntag einsam Zuhause verbringen“, erzählt die Quartiersentwicklerin Eva Dregger. Wer den Fahrservice nutzen möchte hat bis zum 20. Juli die Möglichkeit sich bei Eva Dregger unter der folgenden Telefonnummer anzumelden: 02842 912-271.

Beitrag drucken
Anzeigen