(Symbolfoto)

Oberhausen. Nach einem versuchten Tötungsdelikt am Willy-Brandt-Platz in Oberhausen am Sonntagabend (8. Juli) konnte der mutmaßliche Täter wenig später festgenommen werden.

Gegen 21.40 Uhr gingen mehrere Anrufe bei der Polizei in Oberhausen ein. Ein Mann laufe mit einem Messer in der Hand über die Poststraße. Kurz zuvor waren im Außenbereich eines Dönerimbiss zwei Männer (27, 43) verletzt worden. Bei dem Jüngeren bestand aufgrund einer Stichverletzung zunächst Lebensgefahr. Mittlerweile ist der Zustand des 27-Jährigen stabil.

Der mutmaßliche Täter, ein 19-jähriger Afghane, konnte von Oberhausener Polizisten nahe des Tatortes festgenommen werden.

Noch in der Nacht hat die Essener Polizei eine Mordkommission eingerichtet. Zeugen, die Angaben zu dem Geschehen am gestrigen Abend auf dem Willy-Brandt-Platz machen können, werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 0201/829-0 zu melden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen