Mülheim. Alleinerziehend – aber nicht allein! – Lokale und allgemeine Informationen helfen bei Orientierung

Die Verantwortung für eine Familie alleine zu tragen, kostet viel Kraft und Zeit. Darum ist ein gut funktionierendes Netzwerk wichtig, um Kindererziehung, Haushaltsführung und die Sicherung des Lebensunterhalts alleine zu managen. Wo Alleinerziehende darüber hinaus Informationen, Hilfe- und Kontaktadressen bekommen, erfahren sie in dem neuen „Wegweiser für Alleinerziehende in Mülheim an der Ruhr“. Erstellt wurde der Online-Wegweiser von der Gleichstellungsstelle der Stadt Mülheim an der Ruhr in Kooperation mit dem Mülheimer Bündnis für Familie, der Sozialagentur sowie dem Centrum für bürgerschaftliches Engagement/CBE – Familien- und Nachbarschaftsnetzwerk. Er wird mit einer Postkarte beworben, die unter anderem in städtischen Ämtern, Kindertageseinrichtungen oder bei der Agentur für Arbeit in Mülheim an der Ruhr ausliegt. Der Wegweiser wird regelmäßig aktualisiert und kann auf der städtischen Homepage eingesehen werden unter: http:\\www.muelheim-ruhr.de/Alleinerziehend

Für Rückfragen steht Sabine Herrmann, stellv. Gleichstellungsbeauftragte, unter 0208 4551544 gerne zur Verfügung.

Beitrag drucken
Anzeigen