Evelin Edel (Foto: privat)
Anzeige

Dinslaken. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von bis zu 27 Grad starteten am Wochenende im Luisenbad Mölln die Deutschen Freiwassermeisterschaften über 2,5Km, 5Km und 10Km. Die Möllner Sportvereinigung war erstmalig Gastgeber dieser Wettkämpfe. 172 Vereine aus ganz Deutschland gingen mit 583 Athleten bei dieser Meisterschaft an den Start. Die Highlights waren nicht nur der Kampf um die Medaillen sondern auch um die Qualifikation zu den Jugendeuropameisterschaften auf Malta.

Mit Evelin Edel (Jg.2003) ging auch eine Schwimmerin des TV Jahn Hiesfeld auf den 650m langen Rundkurs im Schulsee. In einem super Rennen über 5000m hatte Evelin den richtigen Kurs gewählt und konnte sich, wie im Vorjahr in 1:02:10,17 Stunden die Silbermedaille in ihrem Jahrgang sichern. In der offenen Gesamtwertung belegte sie damit einen hervorragenden 7. Platz. Über die halbe Distanz holte sie in einem spannenden Rennen in 32:08,43 Minuten die Bronzemedaille. Wie schon bei den 5000m fehlen immer nur ein paar Sekunden zum Sieg. Beide Zeiten bedeuteten einen neuen Vereinsrekord. Mit diesen hervorragenden Leistungen wurde Evelin Edel vom Deutschen Schwimmverband für die Jugendeuropameisterschaften (JEM) auf Malta nominiert. Ein weiterer Erfolg für die hart arbeitende Aktive des TV Jahn Hiesfeld.

Trainerin Nelli Edel und Abteilungsleiter Kai Benninghoff sind hoch erfreut über die Entwicklung und Nominierung der Athletin. Am kommenden Wochenende geht´s für die Leistungsmannschaft erst einmal zum Abschlusswettkampf nach Lünen. Im Freibad werden neun Aktive der Veilchen beim 27. Internationalen Schwimmwettkampf um den Lippepokal schwimmen.

Beitrag drucken
Anzeigen