Ly-Marie Endemann (Foto: privat)

Mülheim/Düsseldorf. Beim 9. Jugendlandtag können von Donnerstag bis Samstag 199 Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren hinter die Kulissen des nordrhein-westfälischen Landtags schauen. Dazu nehmen die Jugendlichen drei Tage lang die Plätze der Landtagsabgeordneten ein und lernen die parlamentarischen Abläufe von Fraktionssitzungen über Ausschusssitzungen bis hin zur Plenarsitzung kennen.

Der Mülheimer FDP-Landtagsabgeordnete Christian Mangen wird von der Mülheimer Schülerin Ly-Marie Endemann vertreten. Die 18-jährige Schülerin macht momentan ihr Abitur und freut sich sehr über die Chance, den Landtag bis ins Detail kennenzulernen. „Die Möglichkeit in die parlamentarische Arbeit zu schauen ist toll. Die Schülerinnen und Schüler können so die Politik hautnah erleben und ihr Interesse an das politische Geschehen erweitern“, so Mangen.

Höhepunkt des diesjährigen Jungendlandtags wird eine Plenarsitzung sein, die am Samstag um 10 Uhr startet und live im Internet übertragen wird. In den letzten zehn Jahren hatten knapp 1.700 Jugendliche und Heranwachsende teilgenommen, dazu 160 junge Helferinnen und Helfer.

Beitrag drucken
Anzeigen