(Foto: privat)
Anzeige

Dinslaken. Haltestellen-Vandalismus: In der Nacht zum 22. Juni ist der Stadt Dinslaken durch Beschädigungen an fünf Bus-Wartehäuschen ein Schaden von rund 5.000 Euro entstanden. Bei allen Beschädigungen handelt es sich um Glasbruchschäden, die durch Vandalismus entstanden sind. Betroffen waren Haltestellen an der Ernst-Moritz-Arndt-Straße, an der Heerstraße, an der Heinrich-Nottebaum-Straße sowie an der Konrad-Adenauer-Straße. Das Team der Stadtverwaltung hat Anzeige gegen unbekannt gestellt.

Vor dieser Nacht belief sich der Schaden durch Beschädigungen an Wartehallen seit Jahresanfang auf rund 3.000 Euro.

Beitrag drucken
Anzeigen