(im Auftrag des MIK NRW, Foto: Jochen Tack)

Oberhausen. Die städtische KTE Dellwig, und die katholische KTE St. Judas Thaddäus führen am 29. Juni 2018 einen Verkehrssicherheitstag für Eltern und Kinder durch.

Kinder fit für den Straßenverkehr zu machen – das ist eine wichtige Aufgabe der Eltern. Wir möchten Sie dabei unterstützen. Die gemeinsame Aktion der KTE Dellwig und der KTE St. Judas Thaddäus findet in der Zeit von 14 -17 Uhr in der Kindertageseinrichtung Dellwig, Unterbruch 32, statt.

Und der Verkehrssicherheitstag hat für Groß und Klein eine Menge zu bieten. Hier können Kinder ihre motorischen Fähigkeiten auf einem Bewegungsparcours sowie mit Kinderfahrzeugen auf einem Hindernisparcours unter Beweis stellen. Da das Hörvermögen bei den Kleinen noch nicht voll entwickelt ist, wird außerdem das Richtungshören trainiert. Anhand eines Kindergurtschlittens wird auch Eltern anschaulich dargestellt, wie wichtig es ist, Kinder im Auto richtig zu sichern und welche Folgen es haben kann, dies bereits bei geringem Tempo nicht zu tun.

In einem abgedunkelten Raum werden zudem retro-reflektierende Gegenstände ausgestellt, um zu zeigen wie gut man damit bei Dunkelheit gesehen wird. An einem Malstand dürfen Kinder Verkehrsbilder ausmalen und die Erwachsenen können sich an einem Stand der Verkehrswacht über Rückhaltesysteme informieren.

Ein Highlight für die Kleinen: Sie können mal in einen Streifenwagen einsteigen und sich dort von ihren Eltern fotografieren lassen. Ein tolles Plus: Kinder und Erwachsene können beim Optiker Giepen ihre Sehfähigkeit überprüfen lassen.

Unterstützt wird diese Veranstaltung durch den Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, die Verkehrswacht Oberhausen und der Polizei.

Der Eintritt ist frei. Alle Interessierten sind herzlich willkommen! (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen