(v. l.): Jana Sagorski, Heinrich Sperling, Geschäftsführerin der Landesgartenschau in Lahr Ulrike Karl, Andreas Iland und Angela Nesbach (Foto: privat)
Anzeige

Kamp-Lintfort. Strahlend schön zeigte sich das Wetter beim Besuch der Landesgartenschau in Lahr/Schwarzwald. Gemeinsam mit Ulrike Karl, Geschäftsführerin der Landesgartenschau Lahr, beging die Kamp-Lintforter Delegation das rund 38 Hektar große Gelände und tauschte sich aus über Planungen, welche davon in der Praxis gut funktionieren und welche Änderungen nach der Eröffnung vorgenommen wurden.

Die Landesgartenschau Lahr ist noch bis zum 14. Oktober geöffnet.

Beitrag drucken
Anzeigen