Bürgermeister Harald Lenßen mit Vertretern der Polizei und der Sparkasse am Niederrhein sowie den erfolgreichen Prüflingen (Foto: privat)

Neukirchen-Vluyn. Kurz vor dem Sommerferien stand für viele Viertklässler noch ein wichtiger offizieller Termin auf dem Stundenplan. Bürgermeister Harald Lenßen hatte die 61 Schülerinnen und Schüler aus den vierten Klassen ins Rathaus eingeladen, die bei den diesjährigen Radfahrprüfungen am besten abgeschnitten haben.

Die Prüfungen, die durch die Verkehrserziehungsgruppe der Kreispolizeibehörde Wesel organisiert werden, sind ein wichtiger Schritt für die Schülerinnen und Schüler, die nach den Ferien die weitergehenden Schulen besuchen und sich meist selbständig auf den Weg dorthin machen werden. Insgesamt 214 Jungen und Mädchen haben an den diesjährigen Prüfungen teilgenommen. Unterstützt von Lehrern, Eltern und Polizisten mussten sie bei einer Tour durch die Stadt beweisen, dass sie die Regeln der Straßenverkehrsordnung beherrschen und sich im Verkehr zurechtfinden. Darüber hinaus wurden theoretische Inhalte abgefragt.

Am Donnerstag begrüßte Bürgermeister Harald Lenßen die erfolgreichen Radler gemeinsam mit Polizeihauptkommissar Reinhold Henning und Monika Pogacic von der Sparkasse am Niederrhein, die die Prüfungen schon traditionell sponsert, im Rathaus. Dabei dankte er allen, die an der Realisierung dieses wichtigen Projektes mitwirken.

Schon am kommenden Sonntag besteht für die erfolgreichen Prüflinge mit dem Niederrheinischen Radwandertag die erste große Möglichkeit, das Erlernte auf den Straßen rund um Neukirchen-Vluyn anzuwenden.

Beitrag drucken
Anzeigen