(Foto: privat)

Oberhausen. Bei der Regatta in Hamm zeigten die jüngsten Kanuten des TC69 erneut ihre gute Form. So konnte Kira Rothkopf ihren Sieg von Hamm in der AK8 im Kanumehrkampf wiederholen. In der gleichen Altersklasse bei den Jungen belegte Hannes Brandenburg einen guten zweiten Platz. Die Geschwister Tarek und Marta Lichterfeld belegten bei den neunjährigen Schülern nach guten Wettkämpfen die Plätze 5 und 8.

Bei den 10-jährigen Mädchen siegte überraschend Ronja Skorz. Nach Platz zwei über 1500 m Paddeln konnte sie sowohl den 125 m Paddel-Sprint als auch den Laufparcours souverän gewinnen. Diesen Erfolg rundete Karla Brandenburg nach starker kämpferischer Leistung mit einem guten achten Platz ab. Bei den Jungen in dieser Altersklasse konnte Nico Rothkopf seine Leistungen beim Paddeln erneut steigern und schaffte es mit einem dritten Platz aufs Podest. Fynn Roth paddelte stark, konnte aber beim Parcours keine Topleistung abrufen und belegte am Ende den 10. Rang.

Für die 12-14-jährigen Kanuten begann das Regatta-Wochenende mit den athletischen Übungen des Kanumehrkampfes als Teildisziplinen für die Landesmeisterschaften in 14 Tagen. Erst am Nachmittag ging es deshalb über die Kurzdistanz aufs Wasser. Im Einer siegte Max Brandenburg bei den männlichen Schülern B über 125 m. Karla Limberg musste sich nach spannendem Rennen knapp geschlagen geben und wurde so Zweite. Eine Bronzemedaille erpaddelte Jonas Matern über diese Distanz bei den älteren Schülern. Auch in dieser Altersklasse gestartet sind die Geschwister Florian und Jana Bartoldus und erreichten gute 5. Plätze.

Am folgenden Tag standen die Rennen über 500 m auf dem Programm. Hier führte Max Brandenburg lange das Feld an und wurde im Ziel knapp Zweiter. Gemeinsam mit Fynn Roth gewann er das 2er Rennen bei den Schülern B. Karla Limberg und Jana Bartoldus erreichten im 2er einen guten 5. Platz. Auch die männlichen Schüler A, Florian Bartoldus und Jonas Matern, fuhren im 2er auf den gleichen Platz. Im Einer erreichte Jonas Matern über diese Distanz einen hervorragenden 3. Platz.

Über die 200 m belegte Julian Clüsserath bei den Herren Junioren Platz 2. Zusammen mit Davis Schneider fuhr er ebenfalls auf den gleichen Platz, direkt danach kamen Jonathan Becker und Marius Kemkes ins Ziel. Auch im Vierer gingen die Herren Junioren mit Jonathan Becker, Julian Clüsserath, Davis Schneider und Leon Schwark an den Start und siegten souverän. In der weiblichen Jugend erreichte Ines Kemkes den 6.  Platz. Auch Jillian Schneider, Lukas Becker und Stefan Grünheit gingen über diese Distanz an den Start, mussten sich aber knapp der Konkurrenz geschlagen geben.

Auch über 500 m gingen die unterschiedlichen Boote an den Start. Hier belegte der 4er mit Becker, Clüsserath, Schneider und Kemkes den ersten Platz. Die Zweier erreichten mit der Besetzung Jonathan Becker und Julian Clüsserath  und Marius Kemkes und Leon Schwark Plätze 2 und 4. Julian Clüsserath siegte über 500 m,  Jonathan Becker musste sich im gleichen Lauf mit dem 4. Platz begnügen.

Beitrag drucken
Anzeigen