Rund 3000 junge Besucher waren bei der Kinder-Expo im Freizeitzentrum Süd und wurden von Oberbürgermeister Frank Meyer begrüßt (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken)
Anzeige

Krefeld. Die Kinder-Expo, die vom städtischen Fachbereich Jugendhilfe in Kooperation mit 47 Organisationen, Trägern, Einrichtungen und Vereinen zum achten Mal im Freizeitzentrum Süd ausgerichtet wurde, fand großen Anklang. Rund 3000 Besucher, insbesondere am Sonntag auch mit Begleitung Erwachsener, konnten die Veranstalter begrüßen. Schon die Eröffnungsveranstaltung mit dem Familientag am vergangenen Sonntag war sehr gut besucht. Oberbürgermeister Frank Meyer hob in seiner Ansprache die Bedeutung der Kinder-Expo hervor. Im Vordergrund standen die Themen Kinderrechte, Nachhaltigkeit und Umwelt. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit tänzerischen, schauspielerischen und musikalischen Höhepunkten bot Abwechslung. Besondere Gäste waren die Kindertheatergruppe „EsArtes“ aus El Salvador, die ein sehr berührendes Stück zum Thema Krieg aufführten

Alle folgenden Ausstellungstage wurden insbesondere im Vormittagsbereich sehr gut von Schulen besucht, dabei vermehrt auch Gruppen des Offenen Ganztags. Insbesondere die Verknüpfung von Information und Mitmachaktion kam bei den Kindern sehr gut an. Themen wie Müllvermeidung, Kinderarbeit, digitale Medien wurden kindgerecht erklärt und „erfahrbar“ gemacht. Projekte, Informationen, Ausstellungen und Aufführungen haben den jungen Besuchern ihre eigene Lebenswelt im direkten Vergleich mit den Lebensbedingungen der Kinder in anderen Ländern weltweit aber auch in Deutschland näher gebracht.

Zu den beteiligten Organisationen gehörten unter anderem alle Krefelder Jugendeinrichtungen, der Jugendbeirat der Stadt, verschiedene Kindertageseinrichtungen und Amnesty International. Sehenswert waren auch die Kinder- und Jugendtanzgruppen des Krefelder Tanzstudios Area 47, das Musiktheaterensemble der Musikschule Krefeld mit Auszügen aus dem aktuellen Stück „Nora oder die Suche nach dem Glück“ und die Aufführung des Kresch Theaters. Informationen gibt es im Internet unter www.krefeld.de/veranstaltungen/kinder-expo.de.

Beitrag drucken
Anzeigen