Die Cheerleading AG „Amplonius Alligators“, stellv. Schulleiterin des Amplonius Gymnasiums Sencan Tasci, Trainerin Kyra Friebe mit Bürgermeister Frank Tatzel (Foto: privat)

Rheinberg. Die Aufregung war den 11 jungen Damen und dem jungen Herrn ins Gesicht geschrieben – Bürgermeister Frank Tatzel hatte das Leistungsteam der Cheerleading AG „Amplonius Alligators“ des Amplonius Gymnasiums zur Eintragung ins Goldene Buch der Stadt eingeladen. Unter Anleitung von Trainerin Kyra Friebe hatte die Gruppe nach intensivem Training im Februar 2018 bei der Cheerleading-Landesmeisterschaft in der Kategorie „Presentation-Cups“ in Mülheim den Sieg nach Rheinberg geholt. Dies würdigte Frank Tatzel, indem er die Sieger der Trophäe einlud, sich in das besondere Buch der Stadt, in dem sich schon viele namhafte Besucher Rheinbergs verewigt haben, einzutragen. Zusammen mit der sichtlich stolzen stellvertretenden Schulleiterin Sencan Tasci, besuchten sie den ersten Bürger der Stadt im Stadthaus, der sich sehr über das Kommen der AG sehr freute.

Cheerleading ist eine Sportart, die aus Elementen des Turnens, der Akrobatik und des Tanzes besteht und ursprünglich zur Anfeuerung eigener Sportmannschaften wie Football, Basketball etc. entstand. Heute gilt sie als eigene Wettkampfsportart und verbreitet sich immer mehr. Am Amplonius Gymnasium ging die erste Cheerleading-AG vor 4 Jahren an den Start und konnte kontinuierlich von Kyra Friebe, die zurzeit in Essen Deutsch und Spanisch auf Lehramt studiert und in Vorbereitung auf ihre spätere Tätigkeit als Lehrerin das Kollegium am Gymnasium unterstützt, aufgebaut. In der Altersgruppe 12 bis 17 Jahren üben vor allem Mädchen, aber auch einige Jungen, wöchentlich die Choreografien. Die sehr talentierte Gruppe nimmt nicht nur an Wettbewerben teil, sie tritt auch gerne bei Veranstaltungen, wie z. B. der Familiade oder dem Stadtfest, auf. Anfragen diesbezüglich können an das Sekretariat des Amplonius Gymnasiums unter 02843 9853 gerichtet werden.

Beitrag drucken
Anzeigen