Unter dem Motto "Zusammen wird es bunter" entwickelten drei Kindertageseinrichtungen und die Grundschule Heyestraße mit dem Jungen Schauspiel ein Theaterstück (Foto: © Stadt Düsseldorf/David Young)
Anzeige

Düsseldorf. Sie schlüpfen in die Rollen von Helden, Piraten und Legofiguren: Gerresheimer Kita- und Schulkinder haben gemeinsam ein Theaterstück entwickelt und Kostüme und Kulissen mitgestaltet. Inspiriert wurde das Projekt durch regelmäßige Besuche im jungen Schauspiel. Zu sehen sein wird das Stück am Sonntag, 17. Juni, um 12 Uhr im Jungen Schauspiel an der Münsterstraße. Der Eintritt kostet drei Euro.

Bereits seit April haben die Kinder der Einrichtungen mit Unterstützung der Theaterpädagogin Daniela Meller-Gerstner und dem Jungen Schauspiel an der Geschichte für das Theaterstück gefeilt, Kostüme entworfen und Kulissen gebastelt. Ziel des Projektes ist es auch, Selbstvertrauen der Kinder zu stärken und sie dabei zu unterstützen, Wertschätzung für ihr Gegenüber zu entwickeln. „Außerdem möchten wir mit dem Stück das Demokratieverständnis stärken“, erläutert Gabriela Brand vom Familienzentrum Gustav-Kneist-Weg das Konzept. „So konnten die Kinder zum Beispiel über das Stück ein Verständnis dafür entwickeln, dass alle Menschen gleichwertig sind“, fügt Kitaleiterin Elke Hansen an.

An dem Projekt teilgenommen haben Kinder und Familien aus verschiedenen Kulturkreisen und mit unterschiedlichem sozialem Hintergrund. Beteiligt waren Einrichtungen vier verschiedener Träger: Dem Evangelischen Familienzentrum Vereinsstraße, der Diakonie Düsseldorf, dem Städtischen Familienzentrum Gustav-Kneist-Weg, der Städtischen Tageseinrichtung Aloys-Odenthal-Platz und der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule Heyestraße. Die Einrichtungen arbeiten schon seit Jahren eng zusammen. So nehmen die zukünftigen Schulkinder der Tageseinrichtungen zum Beispiel an Unterrichtsstunden der Grundschule teil. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend über das Bundesprogramm „Demokratie leben in Gerresheim“ finanziell gefördert.

Beitrag drucken
Anzeigen