Zirkus- und Schuldirektor René Klaus (ganz rechts) begrüßte mehr als 1300 Gäste in drei Zirkusvorstellungen. Ganz links: Jörg Zimmer, der Vorsitzende des Fördervereins, der in Personalunion für den Hauptsponsor Sparkasse am Niederrhein die Abschlussgala besuchte (Foto: privat)

Moers. Erstmals nach vier Jahren gastierte jetzt der Zirkus Dorstelini an der Grundschule in Kapellen. Die 333 Mädchen und Jungen spielten in 41 Teams aus Artisten, Clowns, Feuerschluckern, Jongleuren und Fakiren in drei Vorstellungen eine beeindruckende Abschlussgala. „In einer Projektwoche hatten die Kinder zuvor Gelegenheit, ganz verschiedene Zirkusbereiche kennenzulernen“, so Schulleiter René Klaus, der die mehr als 1300 Gäste der drei Vorstellungen als Zirkusdirektor begrüßte. Pädagogen des Vereins Kölner Spielecircus leiteten die Projektwoche an der Dorsterfeldschule und sorgten dafür, dass die Kinder ihr Können in einem richtigen Zirkuszelt mit Manege präsentieren konnten.

Mit einem Sponsorenlauf trugen die Kinder gut die Hälfte der 15.000 Euro für das Zirkusprojekt selbst zusammen. Der Förderverein der Grundschule bat zudem die Kapellener Geschäftsleute um Unterstützung und konnte die Sparkasse am Niederrhein als Hauptsponsor gewinnen. „Zusammen mit den Eintrittsgeldern und dem Verkauf von Getränken, Kuchen, Würstchen und Süßigkeiten, den viele Eltern aus allen Klassen organisiert haben, werden wir sogar einen kleinen Überschuss haben“, sagt Jörg Zimmer, der Vorsitzende des Fördervereins. Und das sei auch gut so, denn nach den Sommerferien sollen alle Klassen mit einem weiteren, internetfähigen Computer ausgestattet werden. Das nächste Zirkusprojekt an der Dorsterfeldschule ist in vier Jahren geplant.

Beitrag drucken
Anzeigen