(Foto: Feuerwehr)

Oberhausen. Am Nachmittag des 14.Juni kam es an der Alleestraße in Alt-Oberhausen zu einem Garagenbrand. Auf einem Industriegelände sind aus unbekannter Ursache vier von sechs Garagen in Brand geraten. Die Disponenten der Feuerwehr-Leitstelle nahmen zahlreiche Notrufe, u.a. wegen der massiven Rauchausbreitung im Stadtgebiet, entgegen.

Beim Eintreffen der Einheiten schlugen die Flammen aus dem Dachbereich der Garagen. Der alarmierte Löschzug der Feuerwache 1, der durch ein weiteres Löschfahrzeug des Grundlehrgangs unterstützt wurde, leitete einen massiven und umfassenden Löschangriff mit drei C-Rohren, einem B-Rohr sowie einem Wenderohr über die ausgefahrene Drehleiter ein.
Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Durch den massiven Wassereinsatz konnte ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarte Industriehalle verhindert werden. Nach etwa 30 Minuten war das Feuer unter Kontrolle. Da sich durch zahlreiche Glutnester und die hohe Temperatur die Brandbekämpfung in den Garagen schwierig gestaltete, wurden die Bereiche eingeschäumt. Außer einem Oldtimer wurden ein weiteres Fahrzeug sowie zwei Motorräder beschädigt.

Die Feuerwehr war mit 23 Einsatzkräften vor Ort.

Beitrag drucken
Anzeigen