Bei Büsch kennzeichnet nun ein brauner Ernährungsbutton die Vollkorn-Produkte (Foto: privat)
Anzeige

Kamp-Lintfort. Ob aus gesundheitlichen Gründen oder der persönlichen Einstellung: verschiedene Ernährungstrends sind weit verbreitet. Doch nicht immer sieht man den Produkten an, ob sie den eigenen Bedürfnissen entsprechen. Die Handwerksbäckerei Büsch macht es da ihren Kunden leicht: verschiedene Buttons auf den Preisschildern, Plakaten und auf der Website verschaffen einen schnellen Überblick. Bereits seit zwei Jahren gibt es die Ernährungs-Kennzeichnungen für „Streng Laktosearm“ (blau), „Vegetarisch“ (gelb/grün) und „Vegan“ (grün). Neu dazugekommen ist jetzt als vierter Button „Vollkorn“ (braun).

„Wir wollen größtmögliche Transparenz schaffen, damit sich jeder Kunde auch genau die Produkte aussuchen kann, die er mag und die ihm bekommen“, erläutert Geschäftsführer, Bäckermeister und Brot-Sommelier Norbert Büsch. „Und so sieht er es auf den ersten Blick.“

Der braune Ernährungsbutton „Vollkorn“ zeigt auf, dass in diesem Produkt alle Bestandteile des ganzen Korns enthalten sind – also Schale, Keimling und Mehlkorn. „Viele unserer Kunden fragen bewusst nach Vollkorn-Produkten. Wir ersparen ihnen nun das Nachfragen und erleichtern den Einkauf. Das ist der Grund für den vierten Button“, macht Norbert Büsch deutlich. „Denn nicht immer, wo Körner drauf sind, ist Vollkorn drin“, bringt der Brot-Sommelier es auf eine einfache Formel.

Detaillierte Angaben zu den enthaltenen Zusatzstoffen und Allergenen aller Büsch-Erzeugnisse sind in der Produktinformation zu finden, die in den Fachgeschäften ausliegen. Im Internet gibt es zusätzlich eine Allergenliste zum Herunterladen.

Beitrag drucken
Anzeigen