Demna Shawahneh und Suada Redzovic (v.l.) stehen neu nach Moers zugewanderte Personen in der Servicestelle Zuwanderung für Fragen zur Verfügung (Foto: pst)

Moers. Eine Erstanlaufstelle für neu nach Moers zugewanderte Personen – die Servicestelle Zuwanderung – hat die Stadt Moers eröffnet. Sie ist seit Freitag, 1. Juni, offiziell in Betrieb. „Die Servicestelle möchte einen Beitrag zur Deckung der vorhandenen Informationsbedarfe zugewanderter Menschen und zur behörden- und einrichtungsübergreifenden Koordinierung von Integrationsleistungen leisten“, erläutert Inge Schröder, Sozialplanerin für den Bereich Zuwanderung bei der Stadt Moers. Die Beratungsangebote richten sich im Schwerpunkt an volljährige nach Moers zugewanderte Menschen mit hoher Bleibeperspektive oder nach Zuerkennung eines Bleiberechts. Sie können sich mit ihren Fragen zum Neuanfang und zum Leben in Moers an die Servicestelle wenden. Daneben können Bürgerinnen und Bürger, insbesondere freiwillig Helfende, Angehörige von Behörden sowie Anbieter von Integrationsleistungen, die Servicestelle immer dann nutzen, wenn sie selbst nur mit Aufwand Fragestellungen der Betroffenen beantworten können oder einen umfassenderen Beratungsbedarf erkennen.

Infobox:
Die Ansprechpartnerinnen der Servicestelle sind:
Suada Redzovic, Telefon 0 28 41 / 201-672
Demna Shawahneh, Telefon 0 28 41 / 201- 467

Beide Ansprechpartnerinnen sind zu den Sprechzeiten persönlich montags, dienstags und donnerstags von 9 bis 12 Uhr in Raum 1.127, Südflügel, im Moerser Rathaus zur Klärung von Kurzanliegen erreichbar oder per Mail zuwanderung@moers.de . Für umfassende Beratungsleistungen werden Termine vergeben.

Beitrag drucken
Anzeigen