( © )
Anzeige

Grevenbroich. Nach Beschluss des Stadtrates Ende 2017 sind an den Standorten Barrenstein und Langwaden Erweiterungen der bestehenden Kindertageseinrichtungen um eine bzw. zwei weitere Gruppen der Gruppenform I (6 Plätze U3; 14 Plätze Ü3) geplant. Für diese Maßnahmen werden Bundesfördermittel über den Landschaftsverband Rheinland zur Verfügung gestellt.

Auf den jeweiligen Kita-Geländen werden hierfür jeweils ein separates Gebäude in Modulbauweise errichtet. Die geplanten Raumkonzepte sehen neben den jeweiligen Gruppenräumen auch Neben- und Ruheräume, eigene Sanitär- und Wickelbereiche sowie eine Küche vor. Die Planungen entsprechen den Vorgaben des Landschaftsverbandes und sind mit dem Bereich Jugend und den Kita-Leitungen einvernehmlich abgestimmt.

In Barrenstein haben die ausführenden Arbeiten planungsgemäß Ende April mit der Baustelleneinrichtung und der Einzäunung begonnen. Anschließend wurden die vorbereitenden Tiefbauarbeiten (Kanalanbindung, Fundamente und Leerrohre für die Versorgungsleitungen) ausgeführt.

Nunmehr werden am Freitag, den 08.06.2018 die insgesamt 13 vorgefertigten Einzelmodule mit einem großen Mobilkran angeliefert. Die Modulelemente werden dann zu einem Gesamtgebäude mit ca. 160 m² Nutzfläche montiert.

Für die Arbeiten ist am Freitag eine Sperrung der Hoeniniger Straße, von der Wevelinghovener Straße kommend, erforderlich. Die unmittelbaren Anwohner sind hierüber durch Informationsschreiben unterrichtet worden.

Die Anlieferung und der Aufbau werden gegen Abend abgeschlossen sein. Danach kann mit dem Innenausbau begonnen werden. Die Herrichtung der Außenanlage ist für Anfang August geplant.

In Langwaden beginnen die Tiefbauarbeiten für die zweigruppige Erweiterung Mitte Juni. Die Anlieferung der insgesamt 18 Einzelmodule wird voraussichtlich Mitte Juli erfolgen. Das Erweiterungsgebäude wird eine Nutzfläche von ca. 240 m² haben.

Auch hier ist das Ziel, mit der Herrichtung der Außenanlage die Kita-Erweiterung bis Mitte August übergeben zu können.

Beitrag drucken
Anzeigen