Das zerstörte Stadtbad (Repro des Stadtarchivs Mülheim an der Ruhr)

Mülheim. In der Nacht vom 22. auf den 23. Juni 1943 (präzise am 23.6.1943 um 01.10 Uhr) wurden die Mülheimer Innenstadt und die nördlich gelegenen Industriekomplexe von 557 britischen Bombern in drei Wellen angegriffen.

Dieser Angriff war der schwerste und verlustreichste für unsere Stadt. Insgesamt 530 Menschen verloren dabei ihr Leben. 64 Prozent der Mülheimer Innenstadt wurde durch dieses Flächenbombardement zerstört.

Aus Anlass des 75. Jahrestages des großen Bombenangriffes wird die Stadt Mülheim an der Ruhr am Samstag, dem 23. Juni 2018, 14.00 Uhr, am Mahnmal gegenüber dem Alten Friedhof(zwischen Kettwiger Straße und Hagdorn) eine Gedenkveranstaltung ausrichten.

Darüber hinaus findet am gleichen Tag um 11.00 Uhr im Haus der Stadtgeschichte ein Vortrag zum Thema: „75 Jahre Bombenangriff auf Mülheim an der Ruhr“ von Dr. Ralf Blank, Leiter des historischen Centrums, Hagen, statt.

Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Beitrag drucken
Anzeigen