Benedikt Lechtenberg, Vorsitzender der Jusos im Kreis Wesel (Foto: privat)

Hünxe. Die Jusos Hünxe freuen sich über die Erneuerung der Skateranlage in diesem Jahr. In der Sitzung des Ausschusses für Schule, Jugend, Kultur und Sport am 28. Mai wurden einstimmig Maßnahmen zur weiteren Gestaltung der Fläche hinter dem Hünxer Kunstrasenplatz beschlossen.

„Die Jugendlichen warten seit Langem auf neue Skate-Geräte. Mit dem Beschluss werden noch in diesem Jahr neue Geräte bestellt und aufgebaut. Dabei sind die Interessen und Wünsche der Jugendlichen eingeflossen. Die Gemeinde sendet damit ein klares Zeichen, dass Hünxer Jugendliche endlich wieder einen geeigneten Treffpunkt erhalten“, erklärt Benedikt Lechtenberg, der sich bei den Jusos engagiert und für die SPD als sachkundiger Bürger im Ausschuss aktiv ist. Bis die neuen Geräte stehen, sei mit einer Lieferzeit von zehn bis zwölf Wochen zu rechnen. Im Idealfall könnten Jugendliche noch im (Spät-)Sommer skaten.

Aus Sicht der SPD-Jugend wurde damit ein wichtiger Schritt für Jugendliche im Ort gegangen. Bereits vor vier Jahren kam das Thema auf die Tagesordnung des Ausschusses, da sich die Anlage in einem schlechten Zustand befand. Neue Bolzplatztore mit Basketballkörben wurden dort schon aufgestellt und eine neue Asphaltschicht verlegt. Spielmarkierungen sollen außerdem noch vor den Toren gezogen und ein Unterstand für Jugendliche gebaut werden. „Eine attraktive Gemeinde braucht attraktive Spiel- und Sportstätten. Dafür wurde in den letzten Jahren vieles erreicht und Geld in die Hand genommen. Die Mehrheit der Spielplätze in allen Ortsteilen ist inzwischen wieder in einem guten Zustand. Umso mehr finanzieller Spielraum ist nun gegeben, damit unsere Jugendlichen endlich ihre heiß ersehnte Skateranlage bekommen“, so Lechtenberg.

Beitrag drucken
Anzeigen