(Symbolfoto: Christian Voigt/LokalKlick)
Anzeige

Kaarst. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (30./31.5., Fronleichnam) meldeten Anwohner der Novesiastraße ein Scheibenklirren, das ihnen verdächtig vorkam. Sie informierten die Polizei darüber, dass zwei Gestalten in Richtung Gutenbergstraße gelaufen seien. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein und stellte fest, dass an einer Tankstelle der Novesiastraße Scheiben eingeworfen und Zigaretten entwendet worden waren.

Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht, dass zwei Jungen aus Kaarst im Alter von 13 und 14 Jahren für den Einbruch in Betracht kommen. Die Ermittlungen und die Spurenauswertung dauern an.

Die Polizei geht mit zivilen und uniformierten Streifen gegen Diebstahl und Einbrüche vor. Doch sie kann nicht überall sein. Der Sachverhalt in Büttgen zeigt, wie wichtig aufmerksame Anwohner sind. Gemeinsam mit der Polizei können Diebe, Betrüger und Einbrecher gefasst werden. Hierbei muss sich niemand selbst in Gefahr bringen. Sofern Sie verdächtige Personen feststellen, wählen Sie sofort den Polizeiruf „110“ und schildern Ihre Beobachtungen (aus sicherer Entfernung) genau. Angaben zur Personenbeschreibung sowie zu möglichen Fluchtfahrzeugen sind wichtige Details für die polizeiliche Fahndung. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen