(Foto: privat)
Anzeige

Oberhausen. 13 Teilnehmer/-innen der berufsbegleitenden Weiterbildung zum/zur Praxisanleiter/-in haben ihre Abschlussprüfung im Fachseminar für Altenpflege der Arbeiterwohlfahrt erfolgreich bestanden. Sie konnten im Rahmen einer kleinen Feierstunde ihre Zertifikate in Empfang nehmen.

Über ihren Erfolg freuten sich Cynthia Baumbach, Tanja Haus, Svenja Hepe, Nadine Herrenbrück, Burhan Karatas, Sindy Lüder, Marion Olcay, Kader Örge, Martina Poungias, Alexandra Rudolph-Schulte, Stefanie Schreck, Vanessa Wekeck und Mark Welschen

Die Weiterbildung umfasst 210 Unterrichtsstunden und schließt mit einer praktischen und theoretischen Prüfung ab. Ziel dieser Fortbildung ist es die persönlichen und fachlichen Kompetenzen der Pflegefachkräfte für die Anleitung zu erweitern, den Anleitungsprozess systematisch zu planen und zu strukturieren sowie die Nutzung theoretischer und didaktischer Grundlagen zu vermitteln. Die Praxisanleiter/-innen betreuen zukünftig die Auszubildenden während der praktischen Ausbildungsteile in der jeweiligen Altenpflegeeinrichtung. Dabei spielen sie im Sinne einer praxisnahen Ausbildung bei der Vermittlung unterschiedlicher Kompetenzen eine entscheidende Rolle.

Für den nächsten Kurs, der am 08.10.2018 starten soll, gibt es noch freie Plätze. Zielgruppe sind Altenpflegefachkräfte mit mindestens 2-jähriger Berufspraxis.

Weitere Informationen zur Fort- und Weiterbildung erhalten Sie im Fachseminar für Altenpflege unter der Tel.-Nr.: 0208/820690 oder 820699. Email: reick@awo-oberhausen.de

Beitrag drucken
Anzeigen