Horst Vöge, Vorsitzender des Sozialverbands VdK NRW und Vize-Präsident des Sozialverbands VdK Deutschland (Foto: © Heidi Scherm)

Rheinberg. Die Jusos Kreis Wesel laden am Sonntag, den 10. Juni, von 15-17 Uhr zum Diskussionsforum „Wie arm ist Deutschland?“ ins Büro der SPD Rheinberg (Großer Markt 17) ein. Gemeinsam mit Horst Vöge, Landesvorsitzender des Sozialverbands VdK NRW, diskutiert die SPD-Jugend über Probleme und Lösungen in der Sozialpolitik. Die Kreisjusos heißen auch Gäste ohne SPD-Mitgliedschaft ausdrücklich willkommen.

„Armut in Deutschland wirkt beinahe unwirklich. Die Wirtschaft boomt und die Arbeitslosigkeit ist so niedrig wie lange nicht mehr. Trotzdem stimmt da was nicht. Wohlstand, Teilhabe und soziale Sicherheit gelten nicht für alle Menschen in der Bundesrepublik – auch nicht im Kreis Wesel. Deshalb stellen wir das Thema Armut in den Mittelpunkt und wollen Ursachen und Lösungen diskutieren“, erklärt Benedikt Lechtenberg, Vorsitzender der Jusos Kreis Wesel. Die Diskussion wird von der stellvertretenden Kreisjuso-Vorsitzenden Nadine Milewski moderiert. Die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten konnten für ihre Veranstaltung Horst Vöge als Experten gewinnen. Vöge ist sowohl Kreis-, als auch Landesvorsitzender des Sozialverbands VdK. Der gemeinnützige Verband vertritt sozialpolitische Interessen und bietet eine Sozialrechtsberatung. Im Zuge der Diskussion um die Essener Tafel sprach sich der Sozialverband VdK mit 30 anderen Organisationen für entschlossenere Maßnahmen zur Armutsbekämpfung aus.

Beitrag drucken
Anzeigen