(Foto: AWO)
Anzeige

Oberhausen. In der seltenen Gelegenheit einer ganzen Pfingstferienwoche haben sich acht ausgewählte Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen an der Concordiaschule der verantwortungsvollen Aufgabe gestellt, die Grundlagen der Streitschlichterausbildung zu erlernen. Angeleitet von den AWO-Schulsozialarbeiterinnen Silke Jöster und Martyna Sawicka wurden die Mädchen und Jungen in die Aufgabengebiete und Methoden der Streitschlichtung eingeführt.

Was sind eigentlich Streitschlichter?

Streitschlichter (auch Mediatoren genannt) werden an Schulen eingesetzt, um in Konfliktsituationen auf dem Schulhof ihre Mitschülerinnen und Mitschüler beim Lösen von Streitigkeiten zu unterstützen. An der Concordiaschule wird die Ausbildung anhand des Konzeptes „Grundschulkinder werden Streitschlichter“ von Marina Götzinger und Dieter Kirsch durchgeführt, welche an die Schulmediation vom Bundesverband Mediation e.V. angelehnt ist. Die gewaltfreie Kommunikation als Ziel der Konfliktbewältigung wird mithilfe von Rollenspielen Kooperationsübungen vermittelt. Insbesondere die Übungen hinterließen bei den aktuellen Streitschlichtern eine Botschaft: „Alleine schaffen wir viele Sachen nicht, da muss man schon als Team arbeiten.“

Nach einer Woche vollen Einsatzes konnte die Grundausbildung von allen erfolgreich absolviert werden. Da alle Mädchen und Jungen sehr gut vorbereitet waren und engagiert gelernt hatten, wird der Abschluss der Ausbildung, welcher in Form einer wöchentlichen Fortsetzung bis zum Beginn der Sommerferien stattfinden wird, mit Freude von allen erwartet. In diesem Jahr liegt den Schülerinnen und Schülern eine Sache besonders auf dem Herzen: „Wir wollen dafür sorgen, dass besonders die jüngeren Kinder keine Angst vor Streitereien auf dem Schulhof haben!“

In der ersten Schulwoche nach dem Beginn des neuen Schuljahres werden sich die neuen Mediatoren dann in allen Klassen vorstellen, um ihren Mitschülerinnen und Mitschülern zu erklären, was ihre Aufgabe in den Pausen ist.

Alle Streitschlichter sind schon sehr gespannt auf ihren ersten Dienst und außerordentlich stolz auf ihre neue, wichtige Aufgabe an der Concordiaschule.

Beitrag drucken
Anzeigen