(Symbolfoto)

Düsseldorf. Versuchtes Tötungsdelikt mit Messer in Oberbilk – Zwei Männer mit Stichverletzungen zur Behandlung im Krankenhaus – Tatverdächtiger im Nahbereich festgenommen

Montag, 28. Mai 2018, 15.35 Uhr

Noch völlig unklar sind die Hintergründe eines Streits auf dem Spielplatz am Lessingplatz, bei dem zwei Männer derart schwer verletzt wurden, dass sie vor Ort notärztlich behandelt und anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Der 26-jährige Tatverdächtige konnte durch eine Streifenwagenbesatzung im Rahmen der Fahndung im Nahbereich festgenommen werden.

Nach den bisherigen Ermittlungen gerieten acht Personen auf dem Spielplatz am Lessingplaz aus nicht bekannten Gründen in Streit. Im weiteren Verlauf verletzte der 26-jährige Tatverdächtige den 39-Jährigen mit einem mitgeführten Messer so schwer, dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Er wird zurzeit notoperiert. Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden. Ein weiterer Beteiligter (36 Jahre) erlitt ebenfalls eine Stichverletzung, die im Krankenhaus versorgt werden musste.

Der Tatverdächtige konnte im Rahmen der Nahbereichsfahndung festgenommen werden. Das Tatmesser wurde bei ihm aufgefunden und sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen