v.l. Stadtmanager Thomas Bajorat, Bärbel Kathagen, Gertrud Hackstein, Baudenzernent Dieter Paus, Bürgermeister Frank Tatzel und Ordnungsamtsleiter Jonny Strey (Foto: privat)

Rheinberg. Bei strahlendem Sonnenschein freuten sich die Marktbeschicker des Rheinberger Wochenmarktes, Ihre Waren nun wieder auf dem Großen Markt anbieten zu können. Zur Feier des Tages, verzichtete die Stadtverwaltung auf die Standgebühren. Knapp 3 Jahre hatte es aufgrund der Modernisierung des Marktplatzes gedauert, bis dieser nun attraktiver mit tollem  Wohlfühlcharakter wieder eröffnen konnte. Neben den bewährten Händlern, die Waren wie Fisch, Obst und Gemüse, Lederwaren und Dekorationsartikel anbieten, gibt es ab sofort auch Blumen, Eier und Textilien zu kaufen. Wünschenswert wären noch ein Anbieter für Fleisch/Geflügel und einer für Käse. Aber auch Waren anderer Art werden selbstverständlich gerne ins Angebot mit aufgenommen.

Gemeinsam mit den Marktbeschickern und vielen Bürgerinnen und Bürgern, feierte  die Stadtverwaltung mit kostenlosem Kaffee und Kuchen, sowie Straßenmusiker Joe Kiki den neuen „Großen Markt“ und freute sich über die gelungene Belebung im Stadtkern. Auch in Zukunft wird es immer wieder Sonderaktionen geben. Interessenten, die Aktionen planen möchten, können sich gerne mit dem Stadtmanager Thomas Bajorat (Tel.: 02843 171-203) oder Herrn Dennis Stradmann (Tel.: 02843 171-308) vom Ordnungsamt in Verbindung setzen.

Stolz und gelassen mischten sich Bürgermeister Frank Tatzel, Baudezernent Dieter Paus und Ordnungsamtsleiter Jonny Strey an diesem schönen Tag mit unters Volk und kamen mit vielen Menschen ins Gespräch. Wieder einmal wurde das Versprechen eingelöst, die Stadtverwaltung transparenter zu machen und mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen und zu informieren. „Wir sind auf Kurs!“, so Tatzel.

Beitrag drucken
Anzeigen