(Foto: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr)
Anzeige

Mülheim. Um 4.25 Uhr wurde über den Notruf 112, ein Brand im Hinterhof eines Gebäudes in der Heidestraße im Stadtteil Styrum gemeldet. Daraufhin wurde der Löschzug der Feuerwache 1 (Broich) alarmiert. Auf Grund weiterer Meldungen wurde bereits auf der Anfahrt das Einsatzstichwort auf „Gebäudebrand“ erhöht und der Löschzug der Feuerwache 2 (Heißen) alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand ein Carport, mehrere Mülltonnen und ein Anhänger in Vollbrand. Durch die Wärmestrahlung waren bereits mehrere Fenster zum Werkstattbereich zerstört und es gab eine Brandausbreitung in die Werkstatt. Umgehend wurde die Brandbekämpfung mit drei C-Rohren und drei Trupps unter Atemschutz eingeleitet. Das angrenzende Wohnhaus wurde bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr, durch die Polizei geräumt.

Der Löschzug Broich der Freiwilligen Feuerwehr unterstützte die Maßnahmen an der Einsatzstelle. Der Löschzug Heißen stellte den Grundschutz für das Stadtgebiet am Gerätehaus sicher.

Nach dem Abschluss der Löschmaßnahmen, konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurück kehren. Nach zwei Stunden konnte die Einsatzstelle dem Eigentümer übergeben werden. Bei dem Einsatz wurden keine Personen verletzt. Zur Schadenshöhe und Brandursache können keine Angaben gemacht werden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen