(Foto: AOV)
Anzeige

Alpen. Unter dem Motto „Hippeland und Gönne Kant“ hat das Akkordeonorchester Veen (AOV) eine 90-minütige Vorstellung des Kreisdekanates Wesel auf einer der Hauptbühnen des Katholikentages in Münster musikalisch begleitet. Vor hunderten Zuschauern haben die Aktiven bewiesen, dass das AOV in seinem 50. Vereinsjahr eine hohe musikalische Bandbreite bietet. Zwischen den Stücken wurden unter anderem mit Weihbischof Rolf Lohmann kurze Gesprächsrunden über ehrenamtliche Tätigkeiten in den verschiedenen Einrichtungen im Kreis Wesel geführt.

Im Anschluss hatten die Aktiven die Möglichkeit, sich von der positiven Grundstimmung in Münster mitnehmen zu lassen und die unzähligen Programmpunkte in der gesamten Stadt zu genießen. Ein Höhepunkt war sicherlich der Auftritt von Götz Alsmann und Band im unmittelbaren Anschluss auf der Nachbarbühne des Akkordeonorchester Veen.

Die Proben des AOV finden jeden Mittwoch ab 20:00 Uhr in der Gaststätte Zur deutschen Eiche in Menzelen-Ost statt. Wer Lust hat, sich dem Orchester anzuschließen, ist herzlich Willkommen, mal reinzuschauen. Und wer das Instrument erlernen möchte, findet mit Heinz-Theo Hackstein, Steffie van Bebber und Theresia Winzen drei ausgebildete vereinsinterne Musiklehrer für die verschiedenen Anfängergruppen. Ansprechpartnerin ist die Vorsitzende Irmgard Höpfner unter 02802 / 800553.

Beitrag drucken
Anzeigen