Michael Terwiesche (Foto: privat)

Rheinberg. Im Mai 2019 treffen die Bürgerinnen und Bürger bei der Europawahl eine Richtungsentscheidung: Entweder hin zu Nationalismus und Protektionismus, oder für eine bessere, menschlichere und demokratischere Europäische Union. Unter dem Motto „Europa greifbar machen – Grenzen überschreiten“ diskutieren die Rheinberger Liberalen mit dem stellvertretenden FDP-Bezirksvorsitzenden Michael Terwiesche am Montag, den 14. Mai, 19:30 Uhr in der „Alten Apotheke“ über die Zukunft Europas. Dabei soll insbesondere erörtert werden, welche konkreten Maßnahmen ergriffen werden müssen, damit Europa das Leben der Menschen am Niederrhein leichter macht.

Der FDP Stadtverband Rheinberg lädt dazu alle Interessierten herzlich ein.

Beitrag drucken
Anzeigen