Die Mezzosopranistin Johanna Werhahn (Foto: privat)
Anzeige

Dormagen. Unter dem Motto „Orgel plus … Mezzosopran“ kommen die Freunde der Musik für Orgel und Gesang auf ihre Kosten. Am Pfingstsonntag, dem 20. Mai 2018, 17:00 Uhr, findet die Konzertreihe des Fördervereins „Konzertante Musik“ in St. Pankratius, Nievenheim, ihre Fortsetzung.

Die 27-jährige Mezzosopranistin Johanna Werhahn erhielt mit 12 Jahren den ersten Gesangsunterricht und nahm erfolgreich an Wettbewerben wie zum Beispiel „Jugend musiziert“ teil, wo sie in den Jahren 2004 und 2008 einen ersten Preis erzielen konnte. Im Jahr 2009 erhielt sie ein Begabtenförderungsstipendium des „Förderverein Musikschule Neuss“. Nach dem Abitur am Norbert-Gymnasium Knechtsteden begann sie ihr Gesangsstudium an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, zunächst bei Ulrike Kamps-Paulsen und ab 2014 bei Prof. Michaela Krämer, wo sie 2017 das Studium mit einem Master beendete.

Werhahn wird an der Orgel von Kantor Bert Schmitz begleitet und bringt Werke von J.S. Bach, F. Mendelssohn-Bartholdy, G.F. Händel u. a. zu Gehör.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Nach dem Konzert findet die Jahreshauptversammlung des Fördervereins im Pfarrheim neben der Kirche statt.

Beitrag drucken
Anzeigen