(Symbolfoto: Christian Voigt/LokalKlick)

Duisburg. Am Mittwoch, 09.05.2018, gegen 18:28 Uhr, befuhr ein 21-j. Kradfahrer die Holtener Straße in Richtung Friedrich-Ebert-Straße. Im Kreuzungsbereich der Hooverstraße überholte dieser eine anfahrende Fahrzeugkolonne. Bei diesem Überholvorgang verlor der 21-Jährige die Kontrolle über das Krad und kollidierte mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw.

Er trug hierbei so schwere Verletzungen davon, dass er mit dem Rettungshubschrauber zu einem Krankenhaus geflogen wurde und dort an den erlittenen Verletzungen verstarb. Die Unfallörtlichkeit wurde für den Zeitraum der Rettungs- und Unfallaufnahme für ca. zwei Stunden gesperrt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Das Krad musste abgeschleppt werden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen