(Symbolfoto)

Grevenbroich. Am Sonntag, 06.05.2018, gegen 18.30 Uhr wurde der Polizei des Rhein-Kreises Neuss ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Grevenbroich-Neurath gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte es sowohl im ersten Obergeschoss als auch im Dachgeschoss.

Durch den Brand wurden insgesamt vier Personen durch das Einatmen von Rauchgasen leicht verletzt, davon drei Bewohner des Hauses sowie ein Polizeibeamter. Ein 21-jähriger Bewohner wurde so schwer verletzt, dass er noch am Brandort seinen Verletzungen erlag.

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden noch am Abend durch spezielle Brandermittler der Polizei des Rhein-Kreises Neuss aufgenommen. Das Haus ist derzeit unbewohnbar, die Bewohner wurden durch die Stadt Grevenbroich anderweitig untergebracht. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen