Personalamtschef Jörg Arndt stellte Ausbildungsberufe in der Realschule Hackenbroich vor (Foto: S. Büntig / Rhein-Kreis Neuss)

Dormagen. Wie bereite ich mich auf ein Vorstellungsgespräch vor? Welchen Schulabschluss brauche ich für einen Ausbildungsplatz in der Kreisverwaltung? Diese und viele weitere Fragen beantwortete Jörg Arndt, Personalamtsleiter des Rhein-Kreises Neuss, jetzt Achtklässlern im Rahmen der Initiative „Wirtschaft pro Schule“ in der Realschule in Dormagen-Hackenbroich.

„Mit rund 200 Berufsbildern und 3 000 Mitarbeitern ist der Rhein-Kreis Neuss einer der größten Arbeitgeber in der Region“, betonte Jörg Arndt und fügte hinzu: „Wer bei uns erfolgreich seine Ausbildung abschließt, hat gute Aussichten, übernommen zu werden.“ Er gab den Jugendlichen nicht nur Tipps für die Bewerbung, sondern ermutigte sie auch dazu, sich als Praktikanten zu bewerben. „Auf diese Weise kann jeder feststellen, ob der Wunschberuf auch wirklich das Richtige ist – oder ob er sich besser in einem anderen Bereich bewirbt.“

In Kürze startet die Bewerbungsphase beim Rhein-Kreis Neuss für eine Ausbildung im nächsten Jahr: Voraussichtlich Ende Juni wird das Online-Bewerbungsportal freigeschaltet. Der Rhein-Kreis Neuss stellt 2019 jeweils zehn Auszubildende als Verwaltungswirtin und Verwaltungswirt sowie im Dualen Studiengang „Bachelor of Laws“ ein und bildet darüber hinaus Bauzeichner, Fachinformatiker und Vermessungstechniker aus.

Mit der aus der Wirtschaft entstandenen Initiative „Wirtschaft pro Schule“ begleiten Schulen und Arbeitgeber Jugendliche im Rhein-Kreis Neuss auf dem Weg ins Berufsleben und unterstützen sie bei der Berufswahl. Neben Personalamtschef Jörg Arndt gibt auch Ausbildungsleiter Alexander Schiffer Bewerbungstipps in Schulen, unter anderem in der Neusser Janusz-Korczak-Gesamtschule und der Dormagener Bertha-von-Suttner-Gesamtschule.

Für Fragen zu den Ausbildungsangeboten des Rhein-Kreises Neuss steht das Team der Personalwirtschaft unter Telefon 02181 601-7312 oder -7316 zur Verfügung. Beim Thema „Praktikum“ lautet die Nummer 02181 601-7310. Weitere Informationen gibt es dazu im Internet unter www.wirmachendenkreis.de.

Beitrag drucken
Anzeigen