Girl’s Day bei Westnetz: v.l. Lena, Lea und Nina üben sich im Verkabeln von Schaltungen. Auszubildender Niklas zeigt wie es geht (Foto: privat)

Wesel. Der heutige Girl’s Day bietet für Schülerinnen eine gute Möglichkeit einmal in technische Berufe hinein zu schnuppern. Diese Möglichkeit ergriffen auch Nina (13) und Lea (14) von der Realschule Rees und Lena (13) vom Freiherr vom Stein Gymnasium in Oberhausen. Die drei Mädchen verschafften sich in der Ausbildungswerkstatt der Westnetz in Wesel einen Überblick über den Beruf „Elektroniker/-in für Betriebstechnik“. Sie befassten sich mit Schaltungen aus dem Bereich der Hausinstallation und führten Lötübungen durch.

Jessika Jansen (24), Westnetz-Mitarbeiterin, war selber einmal Auszubildende in Wesel. Bereits während der Schulzeit wünschte sie sich später einen technischen Beruf auszuüben. Daher absolvierte sie vor ihrer Ausbildung ein freiwilliges technisches Praktikum in der Westnetz-Ausbildungswerkstatt. Nach erfolgreichem Abschluss ihrer dreieinhalbjährigen Ausbildung ist sie für die Instandhaltung und den Betrieb von Stromnetzen zuständig. Sie arbeitet in der Betriebsstelle in Kalkar und erstellt unter anderem die Arbeitspläne für ihre Kollegen. Als ehemalige Monteurin kletterte sie noch vor Kurzem für Kontrollen auf Freileitungsmaste oder führte Installationen an Trafostationen durch. Zurzeit bereitet sie sich zusätzlich auf ihre Prüfung zur staatlich geprüften Technikerin vor.  „Die Ausbildung bei Westnetz war für mich ein guter Start ins Berufsleben. Ich habe viel gelernt und konnte mich sehr gut weiterentwickeln“, sagt Jessika Jansen.

„Teamgeist, Engagement und nicht zuletzt Spaß an der Arbeit wird bei uns groß geschrieben. Die Ausbildung beinhaltet fast die gesamte Elektrotechnik und ist eine perfekte Grundlage für eine spätere Spezialisierung. Westnetz bietet einem großen Teil der Ausbildungsabsolventen einen Nachfolge-Vertrag an mit der Chance auf eine Festanstellung“, erläutert Ausbilder Christoph Schmitz.

Am Standort Wesel werden aktuell 30 junge Menschen in den Berufen Elektroniker/-in für Betriebstechnik ausgebildet. Auch für das Ausbildungsjahr 2018 stellt Westnetz wieder attraktive Ausbildungsplätze mit Ausbildungsbeginn im August 2018 zur Verfügung. Weitere Informationen unter: www.westnetz.de/ausbildung.  Zusätzliche Informationen zur Berufsausbildung „Elektroniker/-in für Betriebstechnik“ erhalten interessierte Jugendliche ebenso bei Ausbildungsbörsen oder Berufsinformationsveranstaltungen in Schulen, bei denen die Westnetz Azubis als „Ausbildungsbotschafter“ selber über ihre Ausbildung berichten und informieren.

Das Regionalzentrum Niederrhein ist verantwortlich für Planung und Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Stromnetzen in den Kreisen Wesel, Kleve und in Isselburg im Kreis Borken. Von hier werden circa 9.000 Kilometer Stromnetze in der Mittel- und Niederspannung betrieben.

Beitrag drucken
Anzeigen