Blühender Hingucker: So prächtig sahen viele blaue Räder im vergangenen Jahr aus (Foto: Stadt Meerbusch)

Meerbusch. Nach den „Eisheiligen“ werden wieder rund 40 Blumenräder als Stadtbildschmuck aufgestellt

Auch in diesem Frühjahr stellt die Stadt an rund 40 markanten Punkten in ganz Meerbusch knallblaue, blumengeschmückte Fahrräder als „Hingucker“ und Stadtbildschmuck auf. Nachbarn und Anwohner können jetzt wieder Patenschaften für die beliebten Drahtesel übernehmen. Die Aufgabe: den Blumenkorb auf dem Gepäckträger regelmäßig mit Wasser versorgen, ab und zu nach dem Rechten sehen oder auf Wunsch einfach auch nach eigenem Geschmack nachbepflanzen. „Gern können die Paten auch Standortvorschläge für ihr Blumenrad äußern, damit der Weg mit der Gießkanne nicht zu weit wird“, sagt Michael Stadtsprecher Gorgs.

Bepflanzt werden die Fahrradkörbe wie immer nach den „Eisheiligen“ am 15. Mai, damit kein Nachtfrost die zarten Blüten kalt erwischt. Interessenten können sich beim Umwelttelefon der Stadtverwaltung (Telefon 916-191) oder per Mail an dana.frey@meerbusch.de melden. Bitte Name, Adresse und Wunschstandort nicht vergessen.

Beitrag drucken
Anzeigen