(Symbolfoto)

Düsseldorf. Bei einem Verkehrsunfall gestern Mittag in einem Park in Kaiserswerth wurde ein Radfahrer schwer verletzt, nachdem er mit einer Arbeitsmaschine (Aufsitzrasenmäher) kollidiert war. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen der Polizei Düsseldorf fuhr ein 58-Jähriger mit seinem Rasenmäher von einer Gärtnerei an der Kreuzbergstraße zu einer angrenzenden Grünfläche. In einem Kurvenbereich kreuzte er den Fuß-/Radweg und kollidierte dort aus bislang ungeklärter Ursache mit dem entgegenkommenden 51-jährigen Radfahrer. Der 58-Jährige erlitt einen Schock. Der Fahrradfahrer musste mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht werden.

Schwer verletzt wurden gestern der Fahrer und die Sozia eines Kleinkraftrades in Unterbilk. Sie waren mit einem Longboard kollidiert.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war gegen 21.30 Uhr ein 22-Jähriger mit seinem Longboard am rechten Fahrbahnrand der Friedenstraße von der Bilker Allee kommend in Richtung Benzenbergstraße unterwegs. Als er die Friedenstraße spontan nach links überqueren wollte, bemerkte er offenbar nicht den hinter ihm fahrenden 28-Jährigen auf dessen Elektrokleinkraftrad. Es kam zur Kollision, wobei der Kradfahrer und seine 45 Jahre alte Sozia zu Boden stürzten. Sie mussten mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Der Nutzer des Longboards wurde leicht verletzt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen