Oberbürgermeister Thomas Kufen (Mitte) eröffnet die "Aktionswoche Essens Ehrenämter" in der Rathaus-Galerie (Foto: Peter Prengel)

Essen. Am Montag (23.4.) eröffnete Oberbürgermeister Thomas Kufen die diesjährige Veranstaltung „Essens Ehrenämter“, die bereits zum vierten Mal stattfindet. „Das Ehrenamt ist bunt und vielfältig, es lebt vom Miteinander und Dabeisein“ – so beschrieb der Oberbürgermeister Herr Kufen in seinem Grußwort die breite Palette des Ehrenamtes.

Tagtäglich setzen sich tausende Essenerinnen und Essener ehrenamtlich für die Gemeinschaft in unserer Ruhrgebietsmetropole ein. Sie machen sich auf vielfältige Weise für Andere stark und tragen dazu bei, dass Essen eine lebens- und liebenswerte Stadt ist und das Miteinander gelingt. Diese Vielfalt kann in der Aktionswoche von Montag, 23. April, bis Samstag, 28. April, in der Essener RATHAUS GALERIE erlebt werden. Die RATHAUS GALERIE lädt gemeinsam mit der Stadt Essen und der Ehrenamt Agentur Essen e.V alle Interessierten in das stadtbekannte Einkaufszentrum ein.

Der Oberbürgermeister bedankte sich bei dem Centermanager der RATHAUS GALERIE, Herrn Gertz, dass er bereits zum vierten Mal die Aktionswoche in der RATHAUS GALERIE mit seiner großzügigen Unterstützung ermöglicht. Ohne dieses Engagement „auf dem schönsten Platz in der RATHAUS GALERIE“ – wie Herr Kufen befand, wäre diese wunderbare Plattform für die vielen gemeinnützigen Organisationen nicht möglich.

In seiner Begrüßung betonte Herr Gertz die tiefe Verbundenheit mit der Stadt Essen und den Menschen: „Der Rathausgalerie ist sehr wichtig, den Vereinen durch lokale Veranstaltungen ein Forum zu geben, für ihr Engagement zu werben.“

Während der Aktionswoche informieren täglich gemeinnützige Organisationen von 13 bis 18 Uhr an Ständen über ihre Arbeit. Denn das Ehrenamt hat viele Gesichter! In Gesprächsrunden, Aufführungen und Live-Interviews dreht sich die ganze Woche alles rund um das Thema Ehrenamt. Engagierte Menschen stellen sich und ihre Tätigkeit auf der Bühne vor. Interessierte werden neben ihrem Einkaufsbummel die Möglichkeit haben, sich direkt von Mitarbeitern der ausstellenden Organisationen über Engagement-Möglichkeiten beraten lassen.

Beitrag drucken
Anzeigen