(Foto: privat)

Rheinberg. Das Amplonius-Gymnasium aus Rheinberg ist für seine außergewöhnlichen Werke bekannt. Dieses Mal war das Thema der Kunst-AG um Lehrerin Edith Beck-Kowolik die Ausarbeitung eines Tryptychons – eine Folge von Themen, die je sowohl alleinstehende als auch in der Abfolge zusammengehörige Motive zu betrachten sind. Die Ausstellung trägt den Titel „Gemeinsam – nicht einsam“.

Mehrere Monate wurden die Werke von 14 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 erstellt und immer weiter verbessert,  bis das gewünschte Endergebnis erreicht wurde. Eine Auswahl von über 40 Bildern haben es ins Stadthaus geschafft.

Voller Stolz ließen sich die Schülerinnen und Schüler der Kunst-AG jetzt von Bürgermeister Frank Tatzel für die hervorragenden Ergebnisse bei der Eröffnung der Ausstellung beglückwünschen. Eine Präsentation von Kreativität, die man von den 14 Kindern in diesem Alter nicht erwartet hätte. Noch bis zum 27.04.2018 verschönern die Bilder das Foyer des Stadthauses. Eine Ausstellung, die man nicht verpassen sollte!

Beitrag drucken
Anzeigen