Martin Limbach vom Kreissportbund erklärt den Teilnehmern eine von insgesamt sechs Übungen des Alltags-Fitness-Tests (Foto: privat)
Anzeige

Dormagen. Insgesamt 26 Helferinnen und Helfer haben sich vergangenen Samstag, 14. April, zu Testern für den Alltags-Fitness-Test der Aktion „Bewegt älter werden“ ausbilden lassen. Geleitet hat die Schulung Martin Limbach vom Kreissportbund. Die Teilnehmer kamen aus Sportvereinen, dem Seniorenbeirat, der Arbeiterwohlfahrt, dem Caritasverband und weiteren Einrichtungen. „Sie haben sich schulen lassen, damit möglichst viele Menschen an diesem Test teilnehmen und damit den ersten Schritt zu mehr Fitness machen können. Das ist ein wichtiger Beitrag“, dankte Bürgermeister Erik Lierenfeld den Helfern.

Ab Juni beginnt der Alltags-Fitness-Test. Die Termine werden derzeit noch zwischen den beteiligten Partnern abgestimmt. Ziel der Aktion ist, dass Senioren durch sportliche Bewegung ihre Fitness erhalten und möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben führen können. So sollte ein Mensch im Alter von 90 Jahren neun Mal innerhalb von 30 Sekunden mit verschränkten Armen von einem Stuhl aufstehen können. Diese Übung ist eine von sechs, die beim Alltags-Fitness-Test absolviert werden.

Beitrag drucken
Anzeigen