(Symbolfoto)

Duisburg. Heute Nacht um 3:23 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr über einen brennenden LKW informiert.

Unterhalb der A 59 brannte ein mit Holzpaletten beladener LKW im Bereich der Ladefläche. Beim Eintreffen der ersten Löschfahrzeuge hatte das Feuer bereits auf zwei weitere dort geparkte PKW übergegriffen. Ein weiterer PKW wurde durch die Hitze beschädigt. In den Fahrzeugen befanden sich keine Personen.

Zur Bekämpfung wurden drei Strahlrohre vorgenommen und im weiteren Verlauf Löschschaum eingesetzt. Zwei Trupps gingen wegen der Rauchentwicklung unter Atemschutz vor.

Durch den Brand wurden Stahlseile auf einer Länge von ca. 300 m beschädigt, die unterhalb der A 59 abgespannt sind. Ein Prüfstatiker wurde angefordert. Eine Sperrung der A 59 ist im Laufe des Brandeinsatzes nicht erforderlich gewesen.

Insgesamt waren 26 Kräfte der Feuerwehr und ein Rettungswagen vor Ort. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Einsatz der Feuerwehr konnte um 5:30 beendet werden.

Beitrag drucken
Anzeigen