(Foto: CDU/Butzmann)

Alpen. Der CDU Kreisverband Wesel geht 2018 auf „Zuhörtour“. In verschiedenen Formaten sollen Themen angesprochen werden, die im ländlichen Raum besonders bewegen. Auch der CDU-Gemeindeverband Alpen beteiligt sich an der CDU-Zuhörtour 2018.

Im Koalitionsvertrag der NRW-Landesregierung wird die Kindertagesbetreuung als erstes Thema aufgeführt. Tagtäglich merke man selber vor Ort, dass Veränderungen in der Gesetzgebung notwendig sind. „Dieser Themenbereich wurde somit zu Recht an den Anfang des Koalitionsvertrages gestellt. Als CDU wollen wir zuhören und verstehen“, erklärt der Gemeindeverbandsvorsitzende der CDU Alpen, Sascha van Beek.

„Ihre Ideen, Wünsche und Anregungen sollen in Düsseldorf ankommen. Wir freuen uns deshalb, dass wir mit Charlotte Quik MdL jemanden gewinnen konnten, der diesen Neustrukturierungsprozess als stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Familie, Kinder und Jugend im Landtag NRW aktiv mitgestalten wird“, so van Beek weiter.

Ebenfalls konnten zwei „Praktiker“ vom DRK-Kreisverband Niederrhein e.V. für die Diskussionsrunde gewonnen werden. Werner Aleweiler kennt als Geschäftsführer von 11 Kindertagesstätten die finanziellen Aspekte und Sabine Ozga als Leitung der DRK-Kindertagesstätte Flohkiste in Borth insbesondere die organisatorische Seite der Kindertagesbetreuung.

 

CDU Zuhörtour 2018: Ihre Ideen zur Kindertagesbetreuung

Freitag, 20.04.2018 um 19.30 Uhr im Rathaus Alpen

Beitrag drucken
Anzeigen