Carsten Richter (1. Vorsitzender) und Rolf Rothgang (stellv. Vorsitzender) präsentierten Stefanie Kaleita (Fachbereich Sport) und Bürgermeister Frank Tatzel die maroden Masten (Foto: privat)
Anzeige

Rheinberg. In weiser Voraussicht wurden am letzten Wochenende bereits die morschen Flutlichtmasten auf der Sportanlage in Orsoy abgesägt. Was dabei zum Vorschein kam, war erstaunlich. Tatsächlich waren alle Flutlichtmasten sehr angegriffen. Teilweise wurden Risse in den Masten bis zum Holzkern sichtbar. Es war also notwendig, die Flutlichtmasten umgehend zu demontieren. Bereits vor Ostern wurde der Zuwendungsbescheid durch die Stadtverwaltung erteilt und der bewilligte Zuschuss wurde ausgezahlt.

Nun beginnt die Arbeit für den SV Orsoy aber erst. Es müssen Erdarbeiten erfolgen, Fundamente und die neuen Flutlichtmasten gesetzt werden. In diesem Zuge wird auch direkt auf LED-Beleuchtung umgestellt. Anfang September soll dann die neue Flutlichtanlage in Betrieb genommen werden und damit ein Spiel- und Trainingsbetrieb „in neuem Licht“ stattfinden.

Beitrag drucken
Anzeigen