„Brautmodenmeile“ in Marxloh (Foto: Uwe Köppen, Stadt Duisburg)

Duisburg. „ON TOUR – zwischen Rhein und Ruhr“: Als Fortsetzung des Leitbildprozesses „Ihre Ideen, unsere Stadt.“ findet am Samstag, 21. April, um 14 Uhr der achte Bürgerspaziergang statt. Oberbürgermeister Sören Link wird mit Duisburgerinnen und Duisburgern einen Rundgang durch Marxloh machen. Unter dem Motto „On TOUR – zwischen Rhein und Ruhr“ wird dem in den Ideenwerkstätten geäußerten Wunsch entsprochen, die Themen Integration und Chancengleichheit vor Ort zu diskutieren.

Duisburg zeichnet sich durch interkulturelle Offenheit und Vielfalt aus und fördert die chancengerechte Teilhabe aller am politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Leben. Daher steht der Rundgang in Marxloh ganz unter dem Thema „Multikulturelles Miteinander“.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit Oberbürgermeister Sören Link den Spaziergang durch den Stadtteil mitzumachen und ihre ganz persönlichen Projekte, Ideen oder auch Problemstellungen mit ihm zu teilen.

An dem Rundgang wird unter anderem der Musiker Majoe, der in Marxloh aufgewachsen ist und sich mit seinen Rap-Künsten weit über die Grenzen Duisburgs einen Namen gemacht hat, teilnehmen. Die geplante Marxloh-Tour startet um 14 Uhr im Vereinsheim „Löwenschänke“ – SF Hamborn 07, Westerwaldstraße 41, 47167 Duisburg.

Wer an dem Rundgang in Marxloh teilnehmen möchte, meldet sich bitte online unter www.ideen-fuer-duisburg.de, per E-Mail ideen-fuer-duisburg@stadt-duisburg.de oder telefonisch bei Call Duisburg unter (0203) 94 000 an.

Der Leitbildprozess „Ihre Ideen, unsere Stadt.“ ist durch den intensiven Bürgerdialog mittlerweile mit rund 1200 Ideen, Vorschlägen und Meinungen von Bürgern bereichert worden. Ein zentraler Wunsch der Duisburgerinnen und Duisburger, der in allen Ideenwerkstätten im vergangenen Jahr zum Ausdruck kam, ist eine Stärkung des „Wir-Gefühls“. Aus diesem Grund möchte die Stadt Duisburg unter verschiedenen Leitbildthemen zum einen in der Bürgerschaft ein stärkeres „Duisburg-Gefühl“ entwickeln und zum anderen das Leitbild auch in der Stadtgesellschaft verankern. Das geht nur gemeinsam mit den Duisburgerinnen und Duisburgern, die die entscheidenden Botschafter für ein positiveres Image unserer Stadt sind.

Weitere Informationen zum Leitbildprozess stehen unter www.ideen-fuer-duisburg.de bereit.

Beitrag drucken
Anzeigen