Abgekämpft aber gute Laune hatten Vincent Gallwitz (links) und Matthias Walczuch nach dem erfolgreichen Saisonauftakt im niederländischen Lichtenvoorde (Foto: privat)

Kamp-Lintfort/Moers/Rheinberg/Alpen. Beim Saisonauftakt des ADAC-Nordrhein-MX-Cup am 8. April zeigten sich die beiden Motocrosser vom Niederrhein bereits in guter Form. Auf der Grandprix-Strecke im niederländischen Lichtenvoorde gingen Vincent Gallwitz und Matthias Walczuch gemeinsam ins Rennen der Leistungsklasse 1, Walczuch mit einer 450-ccm-Suzuki in der MX1-Wertung und Gallwitz mit einer 250-ccm-KTM in der MX2-Wertung.

Der Rheinberger KTM-Pilot hatte die Konkurrenz auf der Tiefsandstrecke im Griff und eroberte den Tagessieg souverän mit Platz 1 in beiden Läufen. Das war die beste Vorbereitung auf die ADAC MX Masters in Fürstlich Drehna in zwei Wochen. Hier herrschen ähnliche Streckenverhältnisse wie in Lichtenvoorde. Gallwitz, Deutscher Jugendmeister 2013, startet hier im ADAC MX Youngster Cup, bekommt allerdings im Starterfeld von 96 Fahrern aus ganz Europa eine deutlich spannendere Aufgabe. Am 1. Mai macht Gallwitz dann einen Abstecher in die Open-DM an den Eyller Berg. Auf das Heimrennen freut sich der Youngster besonders und möchte es auf keinen Fall auslassen.

Matthias Walczuch erkämpfte sich auf der anspruchsvollen Strecke in Lichtenvoorde mit den Plätzen 2 und 3 den dritten Podiumsplatz der MX1-Wertung. Der Moerser tritt sportlich etwas kürzer und wird berufsbedingt nur sporadisch an den Rennen zu Deutschen Meisterschaft teilnehmen. Sein Schwerpunkt liegt in dieser Saison beim ADAC-Nordrhein-MX-Cup, der für die Fahrer einen deutlich geringeren finanziellen und zeitlichen Aufwand erfordert. Die Open-DM in Kamp-Lintfort ist bei Walzcuch natürlich auch fest eingeplant.

Gianluca Ecca ist der dritte Fahrer aus der Region, der am 1. Mai am Eyller Berg an der Startmaschine stehen will. Der Alpener wäre in Lichtenvoorde ein heißer Favorit auf den Sieg in der MX1-Klasse gewesen, musste seinen Start allerdings wegen einer Erkrankung absagen. Ecca, bisher im ADAC MX Youngster Cup unterwegs, ist diese Saison auf eine 450-ccm-KTM umgestiegen und will sich in den ADAC MX Masters und in der Open-DM beweisen.

Beitrag drucken
Anzeigen